Südbahn and node Lindau

Elektrifizierung auf ganzer Strecke

Traditionell sind die Bayerischen Kabelwerke zertifizierter Partner der Bahn sowie spezialisierter Eisenbahnbau-Unternehmen. Signalkabel, LWL-Kabel und Energiekabel, die speziell nach den Vorschriften der Bahn entwickelt und zugelassenen wurden, sind über Rahmenverträge schnell und unkompliziert abrufbar. So auch beim Projekt Südbahn der Deutschen Bahn. Die älteste Eisenbahnstrecke Württembergs wurde 1850 eröffnet und verbindet die Städte Ulm, Ravensburg und Biberach mit Friedrichshafen am Bodensee. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Strecke zweigleisig ausgebaut, seit 2018 wird sie durchgehend elektrifiziert.

Rund 4.000 Masten und 250 Kilometer Oberleitung werden verlegt. Die Bauarbeiten betreffen 35 Straßenüberführungen sowie 38 Bahnübergänge, drei Straßenbrücken und zwei Geh- und Radwegverbindungen werden neu errichtet. Nach Beendigung der Bauarbeiten können Bahnreisende ohne umzusteigen vom Bodensee nach Stuttgart fahren und die Geschwindigkeit wird in Abschnitten auf 160 km/Stunde erhöht.

Über die überwiegend am nördlichen Bodenseeufer entlang verlaufende, eingleisige Bodenseegürtelbahn wird der Verkehr darüber hinaus an den internationalen personen- und Güterverkehr auf österreichischer und Schweizer Seite angebunden. Die Elektrifizierung der Strecke Friedrichshafen – Lindau sowie die seit 2016 laufende Modernisierung des Bahnknotens Lindau ergänzen das Projekt Südbahn. Hierzu wird der Bahnhof Lindau-Reutin auf dem Festland zu einem Verkehrsknoten für den Regional und Fernverkehr ausgebaut, um die zeitraubenden Lokswechsel im Kopfbahnhof Lindau auf der Bodenseeinsel zu umgehen. Der Hauptbahnhof Lindau wird ebenfalls erneuert, ein elektronisches Stellwerk ersetzt sechs alte Stellwerke.

Liefer- oder Qualitätsprobleme sind für Bayka als erfahrenen und eingespielten (Entwicklungs-)partner der Bahnindustrie kein Thema. Alleine zwischen Mitte 2018 und Mitte 2020 steuerte Bayka für das Gesamtprojekt die Signalkabel und Multisystemkabel bei. Der Anlagenbau vor Ort wurde mit Baykaplus Zubehör wie Verbindungsmuffen und Kabelschuhen beliefert.

Sie haben weitere Fragen zu diesem oder einem ähnlichen Projekt?

Gerne helfe ich Ihnen weiter:

Michael Winkler

Vertrieb Südost

Mobil: +49 (0) 171 – 861 58 30
Fax: +49 (0) 9171 – 806 114
E-Mail: winkler.m@bayka.de